PRO.R 18

MAN Renntransporter "Porsche", 1:18

Der Typ 635 war ein fester Bestandteil der ab 1960 eingeführten und neuentwickelten Leichtbauserie von MAN und entsprach, Dank der Motorleistung, den neuen Zulassungsgesetzen der damaligen Zeit.

Angetrieben wurde der 6,6 Tonnen schwere Frontlenker von einem neuen, kleinvolumigen und schnelllaufenden 135-PS-Motor. Zu den Ausstattungsmerkmalen des „Bullnasen-Frontlader“, wie er auch im Volksmund genannt wurde, zählten unter anderem eine drucklufthydraulische Vorderbremse, ein Achtgang- Synchromatgetriebe, eine hängende Pedale und eine hydraulische Kupplung. Mit einem Eigengewicht von 4.250kg und einer zusätzlichen Tragkraft von 6.750kg war der Schnelllaster prädestiniert für den Einsatz als Renntransporter.

Aus diesem Grund ließ sich Porsche aus dem ursprünglichen Fahrzeug einen entsprechenden Renntransporter mit einem Aufbau zum sichereren Transport von drei Fahrzeugen herstellen. Zusätzlich bot der Transporter neben einer zusätzlichen Sitzreihe im hinteren Fahrerhaus ausreichend Stauraum für Werkzeug und Ersatzteile.

Diesem legendären MAN „Porsche“ Renntransporter widmet Schuco ein auf 2.000 Stück limitiertes Miniaturmodell in dem Maßstab 1:18 in der Linie PRO.R. Mit dieser Serie hat sich eine Kleinserienmodell-Linie aus „Resin“ etabliert, welche für außergewöhnliche und sehr filigrane Modelle steht. Dank diesem hochwertigen Modellbaukunststoff ist es möglich, sehr seltene und exotische Vorbildfahrzeuge in perfekter Qualität und mit nie dagewesenem Detailreichtum zu fertigen.

 

Achtung! Nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet.

Opel Blitz Renntransporter "Porsche" 1:18

Der Opel Blitz Doppelkabinen Sattelschlepper der dritten Nachkriegsgeneration von 1960 bis 1965 war eine Weiterentwicklung des von 1952 bis 1960 gebauten Opel Blitz und wurde für eine Nutzlast von 1,9 Tonnen konzipiert. Unter der deutlich kürzeren und abfallenden Haube befand sich noch immer ein 70-PS starker, 2,6 Liter Sechszylinder-Ottomotor des Opel Kapitäns.

Der „Schräghauben“-Blitz wurde in verschiedenen Bauformen, unter anderem als Pritschen- und Kastenwagen sowie als Kleinbus angeboten. Des Weiteren kam er noch als Sattelzug mit verschiedenen Sonderaufbauten zum Einsatz. So ist der Opel Blitz auch im Rennsport als Autotransporter anzutreffen. Er zählte zwar nicht zu den Schwerlastwagen, konnte aber dennoch gut zum Transport einiger der besonders leichten schwäbischen Rennfahrzeuge verwendet werden. Aus diesem Grunde ließ sich die Porsche Rennabteilung aus Zuffenhausen zu Beginn der 60er-Jahre auf Basis des Opel Blitz Sattelschleppers einen entsprechenden Renntransporter mit einem Aufbau zum sichereren Transport von drei Rennfahrzeugen herstellen.

So wie alle anderen Service-Fahrzeuge der seinerzeitigen Porsche Rennabteilung wurde auch der Opel Blitz Renntransporter in einem attraktiven Weinrot lackiert.

Rennfahrzeuge wie der Porsche 718, der Porsche 904 GTS oder der Porsche 906 Carrera wurden so von Stuttgart aus direkt an die legendären Rennstrecken wie die Targa Florio auf Sizilien, Le Mans, den Hockenheimring und nicht zuletzt an den Nürburgring transportiert.

Diesem legendären Opel Blitz „Porsche“ Renntransporter widmet Schuco ein Miniaturmodell in dem Maßstab 1:18 in der Linie PRO.R. Mit dieser Serie hat sich eine Kleinserienmodell-Linie aus Resin etabliert, welche für außergewöhnliche und sehr filigrane Modelle steht. Dank diesem hochwertigen Modellbaukunststoff ist es möglich, sehr seltene und exotische Vorbildfahrzeuge in perfekter Qualität und mit nie dagewesenem Detailreichtum zu fertigen.

 

Achtung! Nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet.

nach oben