Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK
 

Mit dem Cooper T51 leitete John Cooper mit seiner Cooper Car Company mit Sitz in Surbiton/Surrey die Ablösung der Monoposto Rennwagen mit Frontmotor ein. Wurden bisher von den großen Werksteams wie Maserati, Ferrari, Mercedes-Benz oder Vanwall ausschließlich Formel-Fahrzeuge mit Frontmotor eingesetzt so war der T51 das erste Fahrzeug mit einem direkt hinter dem Fahrer angeordneten Mittelmotor. So gewann der Australier Jack Brabham in der Saison 1959 nicht nur den Formel 1-Weltmeistertitel sondern das Cooper-Werksteam sicherte sich aufgrund seiner Überlegenheit auch den Konstrukteurstitel. WM-Dritter in diesem Jahr wurde kein geringerer als Stirling Moss, der ebenfalls einen Cooper Climax T51 pilotierte. Mit seinem Cooper T51 mit der Startnummer 12 gewann der spätere Weltmeister Jack Brabham unter anderem auch den britischen Heim-Grand-Prix in Aintree. Angetrieben von einem 2,5 Liter Climax-4 Zylinder-Motor wurde der T51 auch noch zu Beginn der 1960er Formel 1-Saison eingesetzt. Im Laufe der Saison durch den T52 abgelöst, trug er aber auch im Jahr 1960 zum erneuten Gewinn des Fahrertitels durch Jack Brabham und der erfolgreichen Verteidigung des Kontsrukteurtitels bei.

 

Achtung! Nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet.

  • Zeit: Historisch
  • Material: Zinkdruckguss
  • Modellmarke: Cooper
  • Maßstab: 1:18
nach oben